Kaffee in einer AeroPress zubereiten

Was aussieht, als ob es aus dem Chemieunterricht übrig geblieben ist, erfreut sich seit einiger Zeit immer größerer Beliebtheit: die Zubereitung in der Aeropress. Wie Du damit Kaffee machst, erfährst Du hier!

Heute möchte ich Dir eine weitere Möglichkeit aufzeigen, Deinen Kaffee zuzubereiten. Die Zubereitung in der Aeropress. Was aussieht, als ob es aus dem Chemieunterricht übrig geblieben ist, erfreut sich seit einiger Zeit immer größerer Beliebtheit. Und das nicht ohne Grund. Die Aeropress eignet sich sowohl für die Herstellung von Filterkaffee als auch für Espresso. Je nachdem, wie Du die Brühzeit variierst, kannst Du mit diesem Gerät verblüffende Ergebnisse erzielen. Durch ihre geringe Größe eignet sich die Aeropress auch hervorragend für den Kaffee unterwegs bzw. wenn Du  auf Reisen bist. Probiert es mal aus! 

Was ist eine Aeropress Kaffeemaschine?

Eine Aeropress besteht aus einem Kolben und einer Art Zylinder zum Herunterdrücken. An der Unterseite des Kolbens wird ein runder Papierfilter eingelegt, durch den der Kaffee gefiltert wird. Erfunden hat die Aeropress der Amerikaner Alan Adler. Das Prinzip ist eigentlich vergleichbar mit dem einer French Press Kanne, mit dem Unterschied, dass hier der Kaffee noch durch einen Paperfilter gedrückt wird. Dadurch ist der Kaffee etwas klarer und enthält weniger Öle.

Aeropress Anleitung: Wie Du Deinen Kaffee mit der Aeropress zubereitest



  1. Achte darauf, dass Du alles, was Du brauchst in Reichweite hast. Wähle Dein Wasser gut aus (gefiltert / aus der Flasche) und koche es in Deinem Wasserkocher auf 95°C auf. Mahle Deinen Kaffee erst kurz vor dem Aufbrühen. Mahle den Kaffee auf mittlerer Stufe.

  2. Bestücke Deine AeroPress mit einem Filterpapier und stelle sie auf eine Tasse oder eine Kanne. Spüle sie mit heißem Wasser aus, um sie vorzuwärmen, die Textur des Filterpapiers zu öffnen und den restlichen Papiergeschmack des Filters loszuwerden. All dies wird zu einer gleichmäßigeren Extraktion während des restlichen Brühvorgangs führen.

  3. Leere das Wasser aus Deiner Kanne und bringe Deinen Wasserkocher wieder auf Temperatur. Gib den gemahlenen Kaffee in die AeroPress und schüttele sie ein wenig, um das Mahlgut gleichmäßig über den Filter zu verteilen. Setzte Deine Waage auf null

  4. Starte Deinen Timer. Während die AeroPress auf der Kanne auf der Waage steht, gieße schnell 230 g Wasser in die AeroPress und stelle sicher, dass der gesamte Kaffee bedeckt und nass ist. Er sollte sofort anfangen zu blubbern und kleine Blasen zu werfen.

  5. Rühre den Kaffee innerhalb von 20 Sekunden nach dem Einfüllen des Wassers schnell um. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Extraktion des Kaffees. Achte darauf, dass Du beim Rühren nicht den Papierfilter am Boden beschädigst!

  6. Nimm die AeroPress und die Kanne von der Waage. Setze den Kolben vorsichtig oben auf die AeroPress und ziehe ihn leicht nach oben, um ein Vakuum zu erzeugen - aber ziehe nicht zu stark! Du willst das Filterpapier nicht nach oben ziehen. Dieses Vakuum verhindert, dass der Sud durch tropft, sodass das Mahlgut im Wasser ziehen kann.

  7. Entferne nach 60 Sekunden vorsichtig den Kolben und rühre den Kaffeesud auf die gleiche Weise wie zuvor. Setze den Kolben wieder oben auf die AeroPress.

  8. Lege Deine Hand flach auf den Kolben, wobei Dein Handgelenk einen Winkel von 45° bildet. Halte die AeroPress mit der anderen Hand fest auf der Kanne. Drücke mit einer langsamen, gleichmäßigen Kraft nach unten, bis der Timer 1:25 erreicht. Wenn es zu viel Widerstand gibt, ist Dein Mahlgrad wahrscheinlich zu fein. Du hörst ein zischendes Geräusch, wenn der Brühvorgang abgeschlossen ist.



Es gibt unzählige unterschiedliche Variationen von diesem Rezept. Je nach Geschmack und Röstung des Kaffees, kannst Du hier etwas herumprobieren. Viel Spaß!